Blog,  Corona,  Neuigkeiten,  Norwegen

Aufhebung der Reisehinweise für bestimmte Länder auf der EU-Drittstaatenliste

Ab Montag, 19. Juli, schafft das Außenministerium den Reiserat für folgende Länder ab: Albanien, Aserbaidschan, Bosnien-Herzegowina, Kanada, Kosovo, Moldawien, Montenegro, Katar und Serbien.

Die Regierung hat beschlossen, den Reiserat für diejenigen Länder und Gebiete auf der EU-Drittländerliste aufzuheben, die nach Einschätzung des FHI die Voraussetzungen für etwas mildere Einreisebeschränkungen erfüllen. Die Drittstaatenliste der EU besteht aus Ländern und Gebieten außerhalb der EU und wird alle zwei Wochen aktualisiert.

Auch wenn die Reisehinweise für diese 9 Länder nun aufgehoben werden, wird es Quarantäneauflagen geben.

Das NIPH hat zum ersten Mal bewertet, für welche Länder und Gebiete auf der EU-Drittländerliste seiner Meinung nach etwas mildere Einreisebeschränkungen gelten. Lesen Sie hier mehr über Drittländer.

Hier finden Sie Informationen zum Infektionsstand in den jeweiligen Ländern und welche Quarantäneauflagen gelten.

Die Infektionssituation kann sich in dem von Ihnen besuchten Land schnell zuspitzen. Dies kann kurzfristig eine Quarantänepflicht bei der Einreise nach Norwegen auslösen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.