Blog,  Neuigkeiten,  Norwegen,  Presseerklärung

Bundespräsident Steinmeier zu einem offiziellen Besuch in Norwegen

Am Donnerstag, 4. November, empfing Ministerpräsident Jonas Gahr Støre den deutschen Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier zu einem zweitägigen Staatsbesuch in Norwegen.

Ministerpräsident Jonas Gahr Støre und Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier trafen sich während des offiziellen Besuchs des Präsidenten in Norwegen zu Gesprächen im Büro des Ministerpräsidenten. Foto: Das Büro des Premierministers
Themen des Besuchs waren unter anderem Energie und Klima, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit, Multilateralismus, Europas Rolle in der Welt und die Corona-Situation.

– Deutschland ist Norwegens wichtigster Partner in Europa. Wir stehen zusammen in der Arbeit für die Förderung der multilateralen Zusammenarbeit und einer regelgeleiteten Weltordnung. Wir wollen auf den sehr guten Beziehungen aufbauen, nachdem beide Länder neue Regierungen im Amt haben, sagt Ministerpräsident Jonas Gahr Støre.

Während des Besuchs wurde Steinmeier gemeinsam mit dem Premierminister durch Utøya geführt und nahm an einer Veranstaltung an der Universität Oslo zur Stärkung der Demokratie teil.

– Norwegen und Deutschland teilen ein starkes Bekenntnis zu demokratischen Werten und dem Kampf gegen Extremismus. Steinmeiers Wunsch, Utøya zu besuchen, gab uns einen guten Rahmen, um dies weiter zu diskutieren, sagt Støre.

Bei ihrem Besuch haben Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Frau Elke Büdenbender eine Audienz bei S. M. dem König, dem Präsidenten des Stortings und einer Führung durch das Munch-Museum geführt.

Der Bundespräsident nahm auch zusammen mit der Ministerin für Erdöl und Energie Marte Mjøs Persen und norwegischen und deutschen Energie- und Industrieakteuren an einem Runden Tisch zur Grünen Wende teil.

– Deutschland ist einer unserer wichtigsten Handelspartner. Wir haben eine umfassende Zusammenarbeit in den Bereichen Klima und Energie und den Wunsch, die Zusammenarbeit bei den grünen Lösungen der Zukunft weiter zu stärken, schließt Premierminister Støre.

Quelle: www.regjeringen.no

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.