Blog,  Corona,  Neuigkeiten,  Norwegen

Der Global Travel Council wird bis zum 1. Juli verlängert

Das Außenministerium verlängert den Reiserat, der von allen Reisen abrät, die nicht für alle Länder unbedingt erforderlich sind, bis zum 1. Juli.

– Der schrittweise Wiedereröffnungsplan der Regierung ist im Gange, aber die Gesundheitsbehörden empfehlen, Reisen ins Ausland zu vermeiden, bis ein größerer Teil der Norweger geimpft wurde. Aus diesem Grund verlängern wir den Global Travel Council bis zum 1. Juli. Wir wollen den Reiserat nicht länger als nötig haben, aber angesichts der gegenwärtigen Situation ist es am vorhersehbarsten, diesen Sommer einen norwegischen Urlaub zu planen, sagt Außenministerin Ine Eriksen Søreide.

Die Gesundheitsbehörden empfehlen, die Zahl der Auslandsreisen, einschließlich der in Norwegen vollständig geimpften Personen, so gering wie möglich zu halten, bis der Mehrheit der erwachsenen Bevölkerung ein Impfstoff angeboten wurde. Das Außenministerium und die Gesundheitsbehörden werden daher vor dem 1. Juli mit weiteren Informationen über den Reiserat zurückkehren.

– Zum Jahreswechsel Juni / Juli wissen wir mehr über die Infektionssituation in Norwegen, die Kapazität im Gesundheitswesen und die Verwendung des Koronazertifikats. Gleichzeitig werden mehr Menschen geimpft worden sein. All dies bestimmt, wann wir auf sichere Weise wieder ins Ausland reisen können, sagt Außenminister Eriksen Søreide.

Zusammen mit dem Ministerium für Gesundheit und Pflege setzt das Außenministerium die wöchentlichen Bewertungen der Länder im EWR / Schengen fort, die von Reisehinweisen und Quarantänepflichten befreit sind. Kriterien für Ausnahmen sind Infektionsraten unter 25 / 100.000 pro zwei Wochen und dass die Anzahl der positiven Proben unter vier Prozent liegt.

Quelle: www.regjeringen.no

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.