Blog,  Corona,  Neuigkeiten,  Norwegen

NIPH empfiehlt vier neue Länder für rot

Das norwegische Institut für öffentliche Gesundheit (NIPH) empfiehlt die Einführung einer Quarantänepflicht für Norweger, die nach Großbritannien, Irland, Griechenland und Österreich reisen.

Die Hauptstadt Dänemarks, Kopenhagen, ist jetzt ebenfalls rot markiert, schreibt FHI auf seiner Website.

Der Grund dafür ist, dass die koronare Herzkrankheit in Großbritannien, Irland, Griechenland und Österreich in jüngster Zeit zugenommen hat.

Alle genannten Länder hatten in den letzten zwei Wochen mehr als 20 bestätigte Fälle von Koronainfektion pro 100.000 Einwohner. 20 ist die Grenze, die die norwegischen Behörden bisher für eine Quarantänepflicht festgelegt haben.

– Vereinigtes Königreich (20.7)
– Irland (22,3)
– Griechenland (22,5)
– Österreich (23,3)
– Die Hauptstadt von Dänemark (24)

Die Regierung, die das letzte Wort hat
Gleichzeitig ist das FHI der Ansicht, dass es jetzt möglich ist, die Quarantänepflicht für diejenigen aufzuheben, die in die schwedische Region Norrbotten reisen möchten.

Es ist die Regierung, die entscheidet, ob diesen Ländern eine zehntägige Einreisequarantäne auferlegt wird. Dies erfolgt auf Empfehlung der Gesundheitsbehörden.

Die norwegischen Behörden haben die Norweger nachdrücklich aufgefordert, nicht ins Ausland zu reisen, wenn dies nicht unbedingt erforderlich ist. Der Grund ist der Anstieg der Koronapandemie.

Laut FHI wird eine erhöhte Reise auch zu einem erhöhten Risiko führen, dass koronare Herzkrankheiten zurückgenommen werden und sich in Norwegen ausbreiten. In Norwegen gibt es kein Reiseverbot, aber die von der Regierung beschlossene Quarantäneverpflichtung gegenüber allen Ländern muss “rot” sein.

Quelle: www.nrk.no

Quelle: www.fhi.no

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.