Auto,  Blog,  Boot,  Corona,  Fähren,  Flüge,  Neuigkeiten,  Norwegen,  Presseerklärung

Untersucht spezifische Routen für die Nordnorwegen-Linie

– Es ist besonders wichtig, dass wir die Nordnorwegen-Linie richtig studieren, damit wir eine gute Entscheidungsgrundlage haben. Dies haben wir nun gegenüber der norwegischen öffentlichen Straßenverwaltung geklärt, die die Gesamtverantwortung für die Untersuchung zukünftiger Verkehrslösungen in Nordnorwegen trägt. Die Behörde sei mit den Ermittlungsarbeiten bereits weit fortgeschritten, sagt Verkehrsminister Knut Arild Hareide.

Im April dieses Jahres wurde die Regierung vom Storting gebeten, mit der Realisierung der Nordnorwegen-Linie zu beginnen. Die Regierung hat der Entscheidung des Stortings gefolgt, indem sie der norwegischen öffentlichen Straßenverwaltung mitgeteilt hat, dass die laufende Konzeptauswahlstudie für Verkehrslösungen in Nordnorwegen die Nordnorwegen-Strecke ausreichend detailliert untersuchen wird, um die Projektmodellanforderungen des Staates für Konzeptauswahlstudien (KVU ). Dabei geht es um das Studium bestimmter Eisenbahnstrecken.

In der Arbeit mit der Konzeptauswahlstudie werden verschiedene Verkehrsstrategien in der Region analysiert. Auf der Strecke Fauske – Narvik – Tromsø werden Konzepte nach der KVU-Methodik untersucht. Es liegt nahe, Konzepte für den Ausbau der Nordlandsbanen und Ofotbanen zu analysieren. Darüber hinaus werden in der Konzeptauswahlstudie eine Reihe weiterer Konzepte für den Straßen-, See- und Luftverkehr untersucht.

Größere Maßnahmen auf der Nordnorwegen-Strecke müssen mit allen Investitionen in die Infrastruktur für den Straßen-, See- oder Luftverkehr verglichen werden. Der Bericht werde eine bessere fachliche Grundlage für die Entscheidung schaffen, wie wir die Mittel der Gemeinde am besten für den Ausbau der Infrastruktur im Norden einsetzen können, sagt Verkehrsminister Hareide.

Im Sommer 2023 soll die Konzeptauswahlstudie planmäßig abgeschlossen sein. Danach erfolgt eine externe Qualitätssicherung (KS1) und Beratung der KVU. Die Regierung wird dann zu den Empfehlungen des Berichts Stellung nehmen.

Weitere Informationen – siehe Brief bezüglich KVU für Transportlösungen in Nordnorwegen (pdf) (norwegisch)

Quelle: www.regjeringen.no

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.